Zwei neuartige PAD-Modelle für noch gezieltere Betreuung

Mit zwei neuen pneumatischen Funksendern erweitert NEAT seine Produktpalette für Personen mit eingeschränkter Motorik sowie für absolut sichere Funkalarme in Pflegebädern und Nasszellen.

Für die meisten Menschen ist das Drücken eines Knopfs zum Auslösen eines Alarms wie z. B. beim Handsender SMILE problemlos möglich. Manchen allerdings fehlt einfach die Kraft und / oder die Präzision in ihren Bewegungen. Damit sich auch diese hilfsbedürftigen Personen mit eingeschränkter Motorik Zuhause immer absolut sicher und gut betreut fühlen, hat NEAT jetzt auch mit PAD einen funkgesteuerten Tischtaster im Programm. Dieser pneumatische Balgtaster ist mit einer großzügig gestalteten Auslösefläche im Durchmesser von 90 mm äußerst einfach zu bedienen. Zudem genügt ein äußerst leichter Druck, um den Alarm per Funk an NOVO, NEO oder TREX auszulösen. Der ausgelöste Alarm wird mit einem optischen LED-Signal bestätigt. PAD lässt sich auf einen Tisch aufstellen oder per Magnethalterung an der Wand befestigen.

PAD und PAD WALLPAD WALL mit pneumatischer Mechanik ermöglicht Notruf aus der Badewanne

Mit PAD WALL gibt es noch eine weitere Variante für Personen, die sich im Pflegebad oder einer Nasszelle aufhalten. Da PAD rein pneumatisch funktioniert und so auf jegliches elektronisches Signal verzichtet, ist eine Gefährdung durch einen Stromschlag beim Auslösen eines Alarmsignals absolut sicher ausgeschlossen. Durch den zwei Meter langen Schlauch haben die betreuten Personen zugleich maximale Bewegungsfreiheit. Wird der Schlauch aus Versehen abgezogen, wird sofort ein Kontrollalarm ausgelöst. PAD WALL ist Teil der WALL-Familie und kommuniziert zunächst mit der Funkbox WIOR, die dann das Signal an die angeschlossenen Hausnotrufsysteme überträgt.

Mit diesen beiden neuen PADs sowie einem aktuellen PEAR Birntaster Modell hat NEAT damit jetzt weitere Lösungen für eine ideale und möglichst individuelle Betreuung geschaffen.