Bundesweite Rauchwarnmelderpflicht:
Mit NEAT neue Chancen nutzen!

Der Einbau von Rauchwarnmeldern ist seit Mitte 2016 für alle Wohngebäude gesetzlich vorgeschrieben. NEAT bietet dazu auch eine Ausbildung zur geprüften Fachkraft an.

Rauchwarnmelder signalisieren zuverlässig die Rauchentwicklung in Gebäuden und können damit Leben retten. In Deutschland wurde 2003 die erste Regelung zum Einbau von Rauchwarnmeldern eingeführt, seit Juli 2016 besteht für alle Wohngebäude in Deutschland eine Rauchwarnmelderpflicht.

Fachkraft für Rauchwarnmelder Interessante Erweiterung des Portfolios für neue Umsatzpotenziale

Mit dem Funk-Rauchmelder SMOKE S LINK bietet NEAT dazu schon seit Jahren eine bewährte und zuverlässige Lösung. Durch die Vernetzungsfunktion können Alarme auch an weitere SMOKE S Link oder ganze Gruppen übertragen werden.

Dazu bieten wir auch eine Ausbildung als Fachkraft für Rauchwarnmelder an. Dieses Seminar richtet sich an alle Personen, die bei ihrer täglichen Arbeit Rauchwarnmelder montieren und warten müssen – und dazu zählen natürlich auch die Hilfsdienste.

Die wichtigsten Fakten zur Ausbildung als Fachkraft für Rauchwarnmelder

  • Die Teilnehmer sind nach der Ausbildung zertifiziert und geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676.
  • Dazu dürfen Sie das hier abgebildete Q-Logo führen.
  • Das Zertifikat ist personenbezogen für 5 Jahre gültig.
  • Das Seminar dauert einen Tag und ist herstellerneutral.
  • Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 30 Personen.

Zur Anmeldung für das nächste Seminar bzw. für aktuelle Termine wenden Sie sich bitte an Ihren regionalen Ansprechpartner. Nutzen Sie diese Gelegenheit zur Erweiterung Ihres Angebots!